Was ist die Franklin-Methode®? Was ist Imagination?

 

Genaueres unter http://www.franklin-methode.ch

 
Die Franklin-Methode® bedient sich primär der Imagination, also der Einbildungskraft (der Vorstellung von Bildern). Dadurch werden Bewegungen leichter und freudvoller erlebt. Durch Visualisieren der anatomischen Strukturen, die an der Bewegung beteiligt sind, wird ein besseres Körperbewusstsein erreicht. Schädliche Bewegungsmuster können so durch verbesserte neue Muster ersetzt werden.

 

Übungsbeispiel:

 

Wasserfall

Ziel: Wahrnehmung und Entspannung der Nackenmuskulatur, dadurch Verbesserung der Koordination und Beweglichkeit

 

Stelle dir deinen Trapezmuskel vor, wie er vom Hinterkopf zu den Schultern und von da zur oberen Brustwirbelsäule verläuft. Lass vor deinem inneren Auge das bewegte Bild entstehen, wie sich die Fasern dieses Muskels beim Heben der Schultern zusammenziehen und dick werden und beim Senken der Schultern lang und dünn werden. In etwa wie bei einem Schwamm, der ausgedrückt wird und sich wieder entfaltet.

 

Nun stelle dir einen Wasserfall vor, der über deinen Nacken und deine Schultern strömt. Das Wasser spült alle Verspannungen nach und nach weg. Du fühlst dich locker und frei.